Der Nachbar baut

Circa 15’000 Wohngebäude werden in der Schweiz jährlich neu gebaut. Dies wirft viele Fragen auf und bringt unter Umständen auch Ärger mit sich, besonders für jene, die unmittelbar neben der Baustelle wohnen.

Das Baubewilligungsverfahren

Meine Frau und ich planen, ein Haus zu bauen. Wir ziehen zwar einen Planer hinzu, jedoch wollen wir auch selber im Bauprozess tätig werden. Nun fragen wir uns, wie aufwendig und langwierig das Einholen einer Baubewilligung ist.

Müssen wir dem Nachbarn ein Notwegrecht einräumen?

Mein Nachbar will auf seinem Grundstück ein 2. Haus bauen: Da der Zugang zur Baustelle für ihn kompliziert ist, verlangt er ein Notwegrecht über unseren Garagenvorplatz, was für ihn wesentlich einfacher wäre. Wir sind aber dagegen. Hat er ein Recht auf dieses Notwegrecht? Wie können wir uns wehren? Falls es doch eingeräumt wird, erhalten wir eine Entschädigung?

Das Baueinspracheverfahren

Unser Nachbar möchte sein Haus komplett sanieren. Dazu gehören nebst diversen Anpassungen am Aussenbereich auch der Einbau zweier relativ hoher Dachlukarnen, welche unsere Sicht auf die Berge massiv einschränken. Wir würden gerne Einsprache erheben, fürchten uns jedoch vor einem aufwändigen und langwierigen Verfahren. Wie läuft das genau ab? Wie lange kann ein solcher Prozess dauern?

Stockwerkeigentum: Kann man aus der Gemeinschaft austreten?

In unserer Stockwerkeigentümergemeinschaft führen wir momentan eine Diskussion über die Erneuerung der Heizungsanlage. Dabei gehen die Meinungen darüber, ob überhaupt und welcher Art, ziemlich weit auseinander. Im Reglement ist ein Austritt nicht geregelt. Darf ein einzelner Stockwerkeigentümer selbst entscheiden und sogar austreten, oder muss er in der Gemeinschaft verbleiben?

Trampolin vor Eigentumswohnung: Kann ich mich wehren?

Wir sind Eigentümer einer Eigentumswohnung im 1. OG eines Mehrfamilienhauses. Ein Miteigentümer unseres Hauses platzierte direkt unter unsern Balkon ein grosses Trampolin von ca. 4 -5 m Durchmesser. Das Hüpfen der Kinder so direkt unter unserm Balkon ist für uns sehr störend.

Baueinsprachen: Das gilt es zu beachten.

Die Umgestaltung eines benachbarten oder immerhin nahegelegenen Grundstücks kann wesentlich Einfluss auf die Lebensqualität davon unmittelbar betroffener Personen haben. In rechtlicher Hinsicht stellen sich zahlreiche planungs-, bau- und oft auch umweltschutzrechtliche Fragen. So verwundert es nicht, dass Einsprachen fast zur Normalität geworden sind. Was gilt es jedoch dabei hauptsächlich zu beachten?